Referenz Bausch+Ströbel

Sehr geehrter Herr Binde,

"Die Schulung Bewegungssimulation mit Unigraphics, durch Herrn Dr. Binde von der Firma Dr. Binde beratende Ingenieure GmbH hat unsere Erwartungen übertroffen", so das Resumee der Schulungsteilnehmer von Bausch und Ströbel.

Die Anforderungen an 3D-CAD und insbesondere Bewegungssimulation für die Entwicklung pharmazeutischer high-tech-Verpackungs- und Produktionssysteme sind beträchtlich.

Die erforderlichen Bewegungsgesetze für das Separieren, Reinigen, Sterilisieren, Abfüllen, Verschließen, Magazinnieren, Etikettieren und Verpacken von Flaschen, Spritzen, Ampullen und anderen Verpackungsobjekten werden größtenteils durch Getriebe mit Kurvenscheiben umgesetzt. Als Beispiel sei das Kurvensegmentgetriebe genannt, dass die Übergabe von Objekten (Behältnissen) von einer kontinuierlichen in eine getaktete Bewegung umwandelt.

Um bzgl. dieser Anforderungen eine optimale Softwareunterstützung zu erreichen, wurde von Dr. Binde eine 5-tägige Spezialschulung durchgeführt.
In der Vorbereitungsphase der Schulung wurden die Anforderungen von Bausch und Ströbel definiert, sodass von Dr. Binde ein spezielles Schulungskonzept entwickelt werden konnte.
Dabei ist zu erwähnen, dass die Schulungsteilnehmer bereits über die Grundkenntnisse der Kinematikanalyse mit Unigraphics NX verfügten.

Die wesentlichen Themenschwerpunkte der durchgeführten Schulung sind nachfolgend aufgeführt:

- Graphisch orientierte Methoden für Bewegungsgesetze
- Law-Curve zur Beschreibung von mathematischen Bewegungsgesetzen
- Standard-(Vollmer-)Bewegungsgesetze in Law-Kurves überführen
- Standard-(Vollmer-)Bewegungsgesetze in ADAMS-Funktionen überführen
- Geeignete Baugruppenstrukturen für den Aufbau finden
- Externe Kurvendaten/Punktewolken in UG nutzen
- Splines importieren, glätten und manipulieren
- parametrische Splines in der Skizze als Steuerkurven nutzen
- Splines über die Spreadsheet-Tabelle steuern
- Anwendung der Swept-Funktion für Hüllgeometrien-Erstellung
- Integrationsmethoden externer Werkzeuge: KF (Knowledge Fusion) und UF(User Function)
- Inverse Kinematiken, d.h. Rückwärtsaufzeichnen von Steuerkurven
- Schneckengeometrien
- Einsatz an Bausch&Ströbel-spezifischen Beispielen

 

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Hörner

 

Bausch+Ströbel 

Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG
Parkstrasse 1
D- 74532 Ilshofen
Tel.: +49 7904 701 967
Fax: +49 7904 701 988
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bausch-stroebel.com