Dichtungsberechnung

Problemdefinition:

Bei druckbelasteten Schraubverbindungen werden häufig Dichtungen eingesetzt. Dieser Workshop zeigt wie Dichtungen mit Sicke als CAE-Modell aufgebaut werden und die Ergebnisse zu bewerten sind. Dabei sind besonders die Materialdaten der Dichtung von großer Bedeutung.

 Ausgangsmodell

Lösungsansatz:

Zunächst wird ein Dichtungsmaterial angelegt und der Dichtung zugewiesen, dabei muss berücksichtigt werden, dass die Sicke abweichende Materialdaten aufweist als der Rest der Dichtung. Daraufhin können in der Simulation die Randbedingungen gesetzt werden, dazu gehören die Kontaktdefinition und die Bolzenvorspannung und Drucklast jeweils im Zeitbereich.

Des Weiteren werden die benötigten Lösungseigenschaften gesetzt, um die speziellen Dichtungsergebnisse abzurufen.

 Vernetzung

Ergebnis:

Das wichtigste Ergebnis der Dichtungsberechnung ist der sog. Dichtungsstatus, der die Bereiche anzeigt, die entweder dicht sind oder durch zu hohe Belastung undicht.

 Ergebnis

Der Teilnehmer kann nach erfolgreicher Durchführung dieses Workshops die erlernten Methoden und Funktionen universell bei allen Dichtungsberechnungen anwenden.